Renate Balda

geb. 1955 in Plattling, Niederbayern

lebt und arbeitet in Waldkirchen, Bayerischer Wald


1980 – 83

Studium der Malerei an der Kunstakademie Nürnberg bei Ernst Weil und Christine Sack-Colditz            

Während des Studiums Kontakt mit der Keramik


ab 1984

Arbeit  in der eigenen Keramikwerkstatt, autodidaktisches Lernen und Erarbeiten technischer Details, Drehen, Glasuren,  Brennverfahren, Gefäße


ab 1992

Freie keramische Arbeiten


ab 1993

Malerei, zuerst auf Ton, ab 1994 auf Papier, später auf Leinwand                                                                                            Malerei mit verschiedenen Erden, Pigmenten u.a. ohne Bindemittel (Pastell)

später mit Bienenwachs (Enkaustik).


1997

Besuch von Janet Mansfield, Keramikerin, Kuratorin und Herausgeberin der australischen "Ceramics - Art and Perception" zusammen mit Renate Wunderle, Galeristin München


1998

Beginn der Ausstellungen mit Galerie b 15, Renate Wunderle, München


2001

ab Herbst 2002

2001   Newark – Artist in Residency – Malerei und Keramik am Rufford Craft Centre in Nottinghamshire, England

Wachsfarbarbeiten - nach 20 Jahren Arbeit mit Erden - lichterfüllte Farbräume


ab Anfang 2003

Farblithografien  - hauchdünne schraffierte Schichten von Ölfarbe werden übereinander gedruckt


2001 bis 2003

2004

parallel zur Malerei entwickelt sich eine freie Gefäßkeramikserie - grobschamottiertes Steinzeug mit einer durchscheinenden weißen Asche-Gesteinsmehlglasur

Besuch bei Inge Dick am Mondsee und erster Kontakt mit Sonia Costantini


ab Herbst 2004

Acryl auf Leinwand - Farbe wird geschüttet - in feinsten Schichten übereinandergelagert - monochrome Wirkung


2006

2008

2009

ab Herbst 2010

Preis des KV Passau „Landschaft – eine Horizonterweiterung“ 

Keramikpreis Diessen a. A. „Inspirationen aus der Natur“

Ankauf durch die Bayerische Staatsgemäldesammlung

Möglichkeiten, die lichte Malerei mit erdigen Aspekten der Keramik zu präsentieren


ab 2010 

2011

2011/2012

2013

 

2015

Malerei mit wässriger Schellacklösung und Pigmenten auf Bütten und Japanpapier

Ankauf durch die Stadt Waldkirchen

Ankauf durch die Sparkassenzentrale Regensburg

Preisträger des 9. Kulturpreises der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung

Ankauf durch die  Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung

Erneute Hinwendung zu keramischen Oberflächen  in Kombination mit lichten Farbräumen "Erd und Himmel"

Beginn einer Fotoserie zu den Naturprozessen, die in der Keramik wirksam sind - Thema ist das Sehen selbst